WM 2014 im Brasilien: Mertesacker hat Recht…

Deutschland - Brasilien Halbfinale WM Brasilien 2014 7:1

 

Bei der WM 2014 in Brasilien läuft für die deutsche Nationalmannschaft des DFB alles perfekt – wenn man nicht Deutschland wäre. Jede andere Nation wäre einfach nur glücklich weiter gekommen zu sein.

 


 

Man ist mit einem klaren 2:1 gegen Algerien ins Viertelfinale eingezogen. Man gehört zu den acht besten Mannschaften der Welt. Und dann kommt ein Reporter und fragt einem fix-und-fertigen Mertesacker direkt nach 120 Minuten Kampf-Spiel warum alles so schlecht war?! Klar das der innerlich durchdreht!

Merken wir es eigentlich noch? Keine Mannschaft dieser WM zieht souverän in die nächste K.O.-Runde ein. Fast bei jedem Spiel gibt es Verlängerung, wenn nicht sogar Elfmeterschießen. Kaum ein Favorit überzeugt eindeutig. Selbst die vorher so starken Holländer schwächeln. „Was wollen Sie von mir?“ Hätte ich jeden der Kritiker genau wie Per Mertesacker gefragt! „Was?“

Es ist und bleibt Fußball, mit guten und schlechteren Tagen. Mal mit Zauberfußball mal mit Leidenschaft und Kampfgeist – und ja! auch mal mit Glück! Aber Deutschland hatte nicht einfach nur Glück.

In der ersten Halbzeit ja, in der zweiten waren sie schon wesentlich besser, wenn auch mit vielen Ballverlusten und einem schwachen Özil. Aber mit klaren Torchancen. Trotz Grippe einen guten Müller der läuferisch super ist. Ein guter Schweinsteiger der bis in die Nachspielzeit durchhält und ein gutes Spiel macht. Ein schönes und verdientes Tor von Schürrle mit der Hacke. Letztendlich, unterm Strich – ein voller Erfolg und sehr spannend. Das ist Fußball! Merte hat Recht: Was wollt ihr alle, man muss auch mal zufrieden sein! Und kein Spiel ist wie das andere. Gegen Frankreich wird es ein komplett anderes Spiel.

 


 

Und übrigens hat Frankreich auch nur zehn wirklich gute Minuten und diese genutzt um in Viertelfinale der WM 2014 in Brasilien einzuziehen. Wir können die schlagen, davon bin ich überzeugt! Merte, mach weiter so!